Tschili´s Kitchen
KEEP CALM AND COOK WITH LOVE

Himbeer-Schoko-Torte ( Ø 28 / Fondanttauglich)

 

1 Tortenboden (Biskuit/ Siehe Grundrezept)

 

Für die Schokobuttercreme:

400 g Zartbitterschokolade

300 ml Schlagsahne

200 g weiche Butter

180 g Puderzucker

1 Vanilleschote

6 EL Kakaopulver

 

Für die Himbeersahne:

450 g Himbeeren

10 Blatt Gelatine

150 g Mascarpone

150 g Quark

200 ml Sahne

110 g Puderzucker

 

  • Himbeeren auftauen lassen. Tortenboden halbieren und auf eine Tortenplatte legen, mit einem Tortenring umstellen. Schokolade in Stücke schneiden und in eine hitzebeständige Schüssel geben. Sahne mit der aufgeschlitzten und ausgekratzten Vanilleschote zum Kochen bringen, Vanilleschote entnehmen und die heiße Sahne über die Schokolade gießen, verrühren bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist. 20-30 min abkühlen lassen.
  • Gelatine einweichen, Himbeeren pürieren und durch einen Sieb streichen. Himbeeren mit Puderzucker aufkochen lassen. Sahne (200 ml) steif schlagen und Mascarpone und den Quark unterheben. Gelatine ausdrücken in den Himbeeren auflösen, vom Herd nehmen und einige Minuten rühren. Nun die Himbeeren löffelweiße in die Sahne-/Quarkmischung unter ständigen Rühren geben. Auf den Tortenboden gießen, glattstreichen und andere Tortenbodenhälfte daraufsetzen, kaltstellen für mindestens 2-3 Stunden. (Besser über Nacht)
  • Butter und Puderzucker schaumig aufschlagen, Kakao unterheben. Die Schokosahne unter ständigen rühren dazugeben. Tortenring lösen und Torte ringsum mit der Creme einstreichen. Falls die Creme zu weich ist einfach kurz in den Kühlschrank oder das Gefrierfach stellen. Creme glattstreichen am besten mit Hilfe einer Tortenpalette. Torte für 2-3 Stunden Kühlen.
  • Falls die Torte mit Fondant bedeckt werden soll kann dieses jetzt geschehen ansonsten kann die Torte nach Lust und Laune verziert werden.