Tschili´s Kitchen
KEEP CALM AND COOK WITH LOVE

Macarons ( Mandel-Baiser-Masse 45 Stück)

 

Grundrezept:

120 g abgezogene, gemahlene Mandeln

2 Eiweiß

1 Prise Salz

160 g Puderzucker

( Speisefarbe (( je nach Sorte))

( Kakaopulver (( je nach Sorte ))

 

  •  Für die Baiser-Masse die Mandeln nochmals feiner mahlen. Den Backofen auf etwa 70° vorheizen.
  • Eiweiß und Salz sehr steif schlagen, nach und nach den Puderzucker unterschlagen. So lange schlagen, bis der Eischnee stark glänzt. Mandeln unterheben. Je nach gewünschter Sorte die Masse einfärben, dafür die Zutaten vorsichtig unterheben.
  •  Den Eischnee in einen Spritzbeutel mit Lochtülle Ø 1 cm füllen und als Tupfen Ø 3 cm auf Backbleche spritzen. Achtung! Genügend Abstand lassen.
  •  Die Bleche in den Ofen schieben und 15 min trocknen lassen. Anschließend die Backofentemperatur auf 140° erhöhen und die Macarons 8 -9 min backen. Die Macarons auf den Blechen erkalten lassen.

    

 

 Füllungen:

-          Orangen-Macarons: Saft und Abrieb einer halben Orange, 50g weiche Butter, 50g Puderzucker

-          Nuss-Nugat: 100 g Nutella

-          American-Macaron: 100g cremige Erdnussbutter

-          Cherry-Macaron: 50g Sauerkirschengelee und 50g weiche Butter

-          Apple-Macaron: 50g weiche Butter, 2 EL Puderzucker, 50g Apfelmark

-          Zitronen-Macaron: 50g weiche Butter, 50g Puderzucker, Saft und Abrieb einer Zitrone

-          Limetten-Macaron: 50g weiche Butter, 50g Puderzucker, Saft und Abrieb einer Limette

-          Himbeer-Macaron: 50g Himbeergelee und 50g weiche Butter

-          Schoko-Macaron: 120g Zartbitterkuvertüre, 100g Sahne

-          Weiße Schoko-Macaron: 130g Weiße Kuvertüre, 100 ml Sahne

-          Chia-Macaron: 130 g Weiße Kuvertüre, 100 ml Sahne, EL Chia-Samen

-          Espresso-Macarons: 120g Vollmilchkuvertüre, 100 ml Sahne, ½ TL Kaffeepulver löslich

 

Die Macaron-Füllungen die mit Butter hergestellt werden einfach mit einem Handrührgerät die Zutaten 3-4 Minuten schaumig rühren.

Die mit Schokolade sind etwas aufwendiger. Hier muss die Sahne zunächst zum Kochen gebracht werden (bei den Espresso-Macarons hier den Kaffee hinzufügen). Die Schokolade wird in Stücke geschnitten und mit der heißen Sahne übergossen. Die Masse muss nun abkühlen und wird dann nochmals aufgeschlagen.

Die Masse wird in einen Spritzbeutel gefüllt und dann auf die Macarons gebracht.